Blausternchen

Kaum jemand nimmt sie wahr – die zarten Blausternchen mit ihren fragilen und transparenten Blütenblättern. Wie schön diese Frühlingsblumen sind, sieht man erst, wenn man sie aus der Nähe betrachtet. Und dazu hat man jetzt Gelegenheit. Denn seit der Schnee weg ist, präsentieren sie sich zwar bescheiden, aber in ihrer vollen Pracht.
Das Blausternchen ist geschützt, darf also nicht gepflückt werden. Das ist gut so, dann am wohlsten fühlen sich alle Lebewesen an ihrem angestammten Platz. Dieses Blausternchen hier hat sich als Nachbarn den Bärlauch gewählt …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.